Kleiner Einblick in mein Leben

Es ist soweit.

Nun sitze ich auf meinem Sofa und schreibe tatsächlich meinen ersten Blogbeitrag. Ich muss dazu sagen, dass ich vor rund 14 Jahren (jetzt fühle ich mich etwas alt 😅) schon einmal einen Blog hatte, gefüllt mit Dingen, die einen Teenager beschäftigten. Die erste Liebe, eine unerfüllte Liebe, Gedichte, Enttäuschungen usw. Es hat mir damals Spaß gemacht und auch jetzt, während ich diese Zeilen schreibe, merke ich, dass es auch heute noch etwas ist was mir gefällt.

Was schreibe ich nun also in diesem Blog? Es wird wohl eine Mischung aus meinem Leben, sowie ein paar (fiktive) Geschichten rund um das Thema BDSM. Ebenso alles was mich ausmacht, all meine Facetten werde ich nach und nach in diesen Blog einfließen lassen.

Welche Facetten sind es? Wie äußern sie sich? Wie lebe ich damit? Wie integriere ich das in meinen Alltag? In mir steckt so viel mehr drin als die meisten Menschen wissen – aber bei wem ist das nicht so, ihr kennt das 😉

Und da ich ein großer Disney Fan bin, fällt mir natürlich ein tolles Zitat bzw Lied aus Tinkerbell – Die Piratenfee ein. Dort singt Zarina folgendes:

„Könnte ich nur so sein wie ich bin, denn in mir steckt noch so vieles drin (…) Schön wär‘s wenn…. Ich möchte so sein wie ich wirklich bin, ich bin viel mehr als man bisher sah (…) Ich lass alles raus was nur versteckt war. Finde den Platz für mich und lebe mein wahres Ich“

Keiner weiß was alles in ihr steckt, auch sie selbst nicht, bis sie sich mehr traut und mehr aus sich rauskommt. So wie ich in den letzten Jahren. Ich habe Entwicklungen gemacht, die ich früher für unmöglich gehalten habe. Ich bin in so vielen Dingen gewachsen und dennoch fühlt es sich manchmal einfach surreal an. Je älter ich werde, desto mehr lasse ich für mich zu, egal ob im Alltag oder sexuell. (Das Thema Sexualität wird noch umfassender in einem eigenen Beitrag erläutert)

Was meine Facetten angeht:

Im Alltag bin ich Frau, Ehefrau und Mutter.

Sexuell gesehen lebe ich meine Devotion als Submissive aus. Ich diene und gehorche meinem Herrn, füge mich und liebe die Kontrolle, die er mir gegenüber ausübt. Im Rahmen von BDSM lebe ich jedoch auch etwas nicht-sexuelles aus – ddlg (DaddyDom/Little Girl) Das stößt bei sehr vielen Menschen auf Unverständnis. Nicht wenige von ihnen vergleichen es mit „Pädophilie“ doch diejenigen, die das tun, haben sich in meinen Augen damit noch nie auseinandergesetzt. Dazu wird es natürlich auch noch den einen oder anderen Beitrag geben. Eine weitere Persönlichkeit ist das Fuchsmädchen (Petplay) aber das schläft noch und ist noch nicht so präsent wie meine anderen beiden Facetten. Das liegt hauptsächlich an der fehlenden Zeit um das Fuchsmädchen willkommen zu heißen. Doch ich spüre, dass sie das ist und bald wird auch sie das Licht der Welt erblicken.

So, abschließend möchte ich sagen, dass dieser Blog hoffentlich genau so wird wie ich es mir vorstelle. Es wird dauern bis ihr hier viel lesen könnt aber ich hoffe, dass es euch gefallen wird. Da 99% meiner Leser sicherlich Twitterer sein werden, werde ich auch auf Twitter posten, sobald ich einen neuen Beitrag veröffentliche.

Eure Hanna

Werbeanzeigen

7 Kommentare zu „Kleiner Einblick in mein Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: